%

Zufriedenheit

Jahre Erfahrung

%

Praxisbezug

Wann tritt die Gewerbeabfallverordnung in Kraft?

Zum 1. August 2017

Welche Verpflichtungen treffen Sie als Abfallerzeuger oder -besitzer?

Abfälle müssen grundsätzlich getrennt erfasst werden.
Falls das technisch nicht möglich oder zu aufwändig ist, können Abfälle weiterhin gemischt erfasst werden
Gemischt erfasste Abfälle müssen einer Vorbehandlungsanlage zugeführt werden, die die Anforderungen der GewAbfV erfüllt
Der Abfallerzeuger ist verpflichtet gegenüber den Aufsichtsbehörden eine Dokumentation über die gesetzeskonforme Trennung sowie den Verbleib seiner Abfälle zu erstellen

Gibt es eine Ausnahmegenehmigung?

Wer zum 31.08.2017 seiner Behörde einen geprüften Nachweis über die Getrenntsammelquote  vorlegen kann, muss seine Restgemische (< 10%) nicht an eine Vorbehandlungsanlage geben. Hierzu können Sie unseren zugelassenen Sachverständigen die vollständigen Nachweis für die Monate Mai, Juni und Juli 2017 vorlegen. Dann erhalten Sie zeitnah einen entsprechenden Nachweis.

Welche Verpflichtungen treffen Sie als Betreiber einer Vorbehandlungsanlage?

durch geeignete bauliche, technische oder organisatorische Maßnahmen ist sicherzustellen, dass gemischte Siedlungsabfälle (§4, Abs. 1) und
Bau- und Abbruchabfälle (§9 Abs. 1 und 3) nicht vermischt werden
Es sind – Annahme- und Ausgangskontrollen zu dokumentieren,  Bestätigung der Folgeempfänger (30 Tage) einzufordern und eine Betriebstagebuch zu führen.

Bis zum 28.02.2018 ist die Einhaltung der Anforderungen durch eine Fremdkontrolle eines Sachverständigen zu bescheinigen. Diese Bescheinigung ist aktiv an Behörde weiterzuleiten.
Ab dem 1.1.2019 sind definierte technische Ausstattung gemäß Anhang zur GewAbfV einzuhalten, eine Sortierquote von 85% zu erreichen, dies Sortierquote ist monatliches zu ermitteln, bei Unterschreitung ist die Behörde zu information. Eine Recyclingquote von 30% ist nachzuweisen und der erste Vorbehandler ist in der Pflicht die Unterlagen der nachgeschalteten Anlagen zu dokumentieren

 

Ja, wir bitten um Kontaktaufnahme!

11 + 3 =

Wir ordnen, strukturieren, optimieren, beraten,

schulen, zertifizieren, nehmen Stellung,

weisen nach und begutachten